20.07.2019 Die Bilder vom CSD 2019 mit diversity

Im Sommer geht's weiter mit dem CSD 2020

Um euch die Wartezeit auf den CSD 2020 etwas zu verkürzen hier die Bilder vom letzten CSD.

Die Bilder vom CSD 2019 mit diversity

Celebrate diversity - fight for equality...  

so lautete das Motto des diesjährigen CSDs in München.

Wir fanden dieses Motto sehr passend. Es beinhaltet sowohl die Freude über das bisher Erreichte, als auch die Notwendigkeit weiterhin für Gleichberechtigung zu kämpfen.  

diversity ist das einzige LGBT*-Jugendzentrum und Jugendcafé in Bayern. Wir sind bayernweit einzigartig. Da wir ein inklusiver Ort für alle Jugendlichen sind, die sich als nicht heterosexuell definieren oder ihre Geschlechtsidentität hinterfragen. Bei uns ist alles unter einem Dach vereint. Jedes Jahr findet der Christopher Street Day statt, welcher dieses Jahr sein 40-jähriges Jubiläum in München feierte. Ebenso ereigneten sich vor 50 Jahren die ersten Aufstände in der New Yorker Christopher Street. Die sogenannten Stonewall-Riots waren der Beginn der weltweiten LGBT*-Bewegung. Vor der Bar, dem Stonewall Inn, begab sich der Geburtsmoment der LGBT*-Aufstände. Seitdem hat sich viel verändert. Gleichzeitig hat sich die gesellschaftliche Akzeptanz in manchen Aspekten zurückentwickelt. Statistiken zeigen eindeutig, dass Übergriffe auf LGBT*-Personen im öffentlichen Raum zugenommen haben. Aus einer Studie des Deutschen Jugendinstituts zum Thema Coming Out geht hervor, dass noch immer über 70 Prozent der befragten Jugendlichen Angst vor Ablehnung und Ausgrenzung haben bzw. hatten bevor sie sich das erste Mal outen oder geoutet haben. Deswegen ist Präsenz und die Normalisierung von queeren Lebensweisen sehr wichtig.  

Bei unserer Präsenz auf dem Christopher Street Day war es uns wichtig, einen möglichst barrierefreien Raum zu schaffen. Niemand sollte aufgrund seiner*ihrer Behinderung ausgeschlossen werden. Bei unseren Veranstaltungen (Parade, Vorträge, Partys, etc.) nahmen schätzungsweise insgesamt fünfzehn bis zwanzig gehörlose Menschen teil. Des Weiteren ist es selbstverständlich, dass Menschen im Rollstuhl bei unseren Veranstaltungen willkommen sind. Da unser Jugendzentrum leider nicht barrierefreie ist haben wir explizit darauf geachtet, dass unsere WarmUp-Bar, wie jedes Jahr, in unserem Innenhof stattfindet. Wir haben dank der Unterstützung von SelbstVerständlich Inklusion eine mobile barrierefreie Toilette anmieten können. Diese haben wir im Hof aufgestellt.

Wir danken dem Kreisjugendring München-Stadt, der Stadt München und dem Bayrischen Jugendring (SelbstVerständlich Inklusion), sowie GeigerCars für die Unterstützung.